• Eroeffnung
Chronik
Bilder Chronik Beckmann 011

Chronik der Steinbildhauerei Lange

Die Steinbildhauerei Lange wurde vor 50 Jahren gegründet. Mit dieser Chronik möchten wir die Entwicklung und einige markante Höhepunkte in der Entwicklung des Betriebes hervorheben. Der Gründer dieser Firma war Rolf Lange – eine schwarze Baskenmütze auf dem Kopf und feinen Steinstaub an seiner Werkstattkluft- so kannte man ihn.
In Zeulenroda /Thür. geboren, in Dresden aufgewachsen, erlernte er auch hier den Beruf des Steinbildhauers. Neben der normalen Ausbildung ging Rolf Lange zusätzlich noch abends auf die Dresdner Kunstakademie um sich im Freihand – und Aktzeichnen sowie im modellieren weiter zu entwickeln. 1949 kam Rolf Lange nach Schwerin, weil er auf „Nahrungssuche“ war und in dem fruchtbareren Mecklenburg für sich und seine Familie eine bessere Perspektive sah. Erste Station in Schwerin war in der Firma „C. Schäfer und Sohn Granitwerke“ Wallstraße 2, hier arbeitete er als Bild – und Schrifthauer. Hier bereitete er sich auf die Meisterprüfung vor. Als Meisterstück modellierte er einen Kinderkopf in Ton den er anschließend in Sandstein arbeitete.
Die Meisterprüfung im Steinbildhauerhandwerk legte Rolf Lange am 23. Mai 1950 ab. In der Arbeitsprobe fertigte er kräftig - gegliedertes Eichenlaub als Relief in Sandstein. (Beide Stücke befinden sich heute noch im Familienbesitz.) Damit war Rolf Lange der erste Steinbildhauermeister in Mecklenburg. Am 15. Mai 1951 ließ er sich in die Handwerksrolle der Landes–Handwerkskammer Schwerin eintragen und auf der Suche nach einer geeigneten Werkstatt fand er in der Wallstraße 59 einen Gewerberaum von 17 qm mit Freifläche.
Steinbildhauerei & Grabmalwerkstatt
Wallstraße, 55
19053 Schwerin

Telefon: 0385 / 719 584
Telefax: 0385 / 760 793 6
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!